Diese Seite drucken

Häzzblut und jede Menge Spaß

Am vergangenen Samstag Stand Düsseldorf im Zeichen der "Sozialen Engagements". Neben Flingern feiert und dem CSD fand auf dem Markplatz, rund um den Jan Wellem das  zweite Bürgerfest "Ons Häzzblut - mer fiere Düsseldorf" statt. Bevor am Abend die Düsseldorfer Kult-Band "Der Letzte Schrei" für die Besucher am Rathaus ordentlich Gas gab, traten auf der Bühne vor viele bekannte und weniger bekannte Künstler auf.

haezzblut StandNeben vielen Ständen, bei denen der kulinarische Genuß im Vordergrund stand, waren auch wieder die, bei Groß und Klein beliebeten, "Mitmachstände vertreten. Die vier erfolgreichsten Düsseldforfer Sportvereine gaben sich ein Stelldichein. Der Bundesliga-Aufsteiger Fortuna präsentierte stolz den ersten Titel seit 30 Jahren. Die "Felge" als Trophäe für den Meister der 2. Liga war zum greifen nah. Wer wollte, konnte sich ein Foto mit der Meisterschale holen, oder am Kicker im ESPRITArena-Design seine Ballkünste unter Beweis stellen.

Die Borussia hatte ihre Tischtennisplatten aufgebaut und jeder, der sich sportlich betätigen wollte, konnte sich beim Rundlauf, Doppel oder Einzel sowohl an der großen, als auch an kleinen Platten messen. Im Übrigen kam die Frage auf, was die Borussia mehr zu bieten hat, als der FC Bayern München? - Antwort: 2 Meistertitel mehr!!!

Die "schweren Jungs" der Footballer der Düsseldorf Panther brachten den Besuchern ihren Sport näher.haezzblut Team

Last, but not least war natürlich auch der achtmalige Deutsche Eishockeymeister, die Düsseldorfer EG zu Gast. Der Club von der Brehmstraße ließ die Besucher einmal das Gefühl erleben, wie es mancher Stürmer der Rot-Gelben in der vergangenen Saison wohl sehr oft erlebt hat. "Man ist das Tor klein. Wie soll ich denn da rein treffen?" Ein nur gut 20cm hohes Tor war das Ziel. Wer hier von drei Versuchen den Puck zweimal untergebracht hatte, durfte anschließend am Glücksrad auf den Gewinn von 2 Eintrittskarten für die kommende Saison hoffen. Der Wettbewerb brachte einige Talente zum Vorschein, aber auch viele Überraschungen. Für jede Menge Spaß war allemal gesorgt.

haezzblut Flaake2Neben Jerome Flaake, der vom Meister RB München an den Rhein gewechselt ist, übte sich auch Nachwuchstalent Nicklas Mannes am "Mini-Tor". Sogar Oberbürgermeister Thomas Geisel versuchte sich, nicht einmal sooo ungeschickt, beim Torschuß. Zwischendurch blieb aber auch noch Zeit, sich mit den Kollegen der Fortuna und der anderen Vereine auszutauschen.haezzblut Mannes2

Ein besonderer Dank gilt, wie bei all unseren Aktionen, den freiwilligen Helfern, ohne die wir den Stand nicht hätten realisieren können. Vom Aufbau, über die Betreuung und den Abbaus am Abend, waren immer wieder helfende Hände zugegen. Das FANPROJEKT sagt Danke, denn es ist nicht selbstverständlich, sich an einem solchen Tag die Zeit um die Ohren zu schlagen.haezzblut OB

Wir sehen uns am kommenden Samstag bei "Biker4kids" auf der Automeile
(Alle Fotos: Holger Billeb - mit Genehmigung der abgelichteten Personen)