SiteLock
Anmelden Registrieren

Anmeldeformular

Sie müssen sich registrieren
oder einen Account nutzen
Login-Daten merken
Power by Joomla Templates - BowThemes

Account anlegen

Mit (*) markierte Felder sind Pflichtfelder
Name (*)
Benutzername (*)
Passwort (*)
Passwort wiederholen (*)
Email (*)
Email wiederholen (*)
Captcha (*)
FANPROJEKT Düsseldorf - allgemeine Infos
allgemeine Infos

allgemeine Infos (116)

Danke Tim

danke timWir erinnern uns noch heute an die Gesänge Mitte und Ende der 80er Jahre. "Er ist kein Mensch, er ist ein Tier, er spielt bei Köln mit der Nummer 4!"

Diese Rückennummer 4 hat scheinbar etwas ganz besonderes. Die Träger dieser Trikots werden von den Gegnern gefürchtet und von den eigenen Fans geliebt. Zu der Zeit, als der genannte sich bei den Fans der Düsseldorfer EG jene bekannten Gesänge erkämpfte, erblickte am 22.03.1982 in Farmington, Minnesota ein gewisser Tim Conboy das Licht der Welt.

Im Jahre 2012, genau 20 Jahre nachdem Udo Kießling die Kölner Haie Richtung Landshut verlasssen hatte, betrat Conboy die deutsche Eishockey-Bühne. Mit dem ERC Ingolstadt feierte der knallharte Verteidiger 2014 die bisher einzige Deutsche Meisterschaft der Panther. Nicht zuletzt seinem unermüdlichen Einsatz hatten die Niederbyern seinerzeit den größten Erfolg ihrer Vereinsgeschichte zu verdanken.

Als amtierender Deutscher Meister wechselte der Verteidiger 2014 zusammen mit seinen Teamkollegen Travis Turnbull und Jakub Ficenec. Während die beiden Kollegen quasi wieder nach Hause kamen, spielten sie doch in der Vergangenheit bereits für die DEG, kam Tim in eine neue "Familie" Bis zum vergangenen Sonntag, war er Teil der DEG-Familie wird es im Herzen immer bleiben. Sein Zitat zum Wechsel an den Rhein klingt für die Gegner wie eine Drohung - für die Mitspiieler und Fans, wie eine Liebeserklärung: "Ich verteidige meine Familie bis auf´s Blut und jetzt ist die DEG meine neue Familie"

Das genau war und ist es, was Tim Conboy so bemerkenswert macht. Auf dem Eis verteidigt er jeden seiner Mitspieler, wie das Wappentier der Rot-Gelben und abseits des Eises ist der zweifache Vater der Familienmensch, der seine Lieben zusammenhält.

Sechs Jahre DEL gehen für Conboy nun zu Ende, Die Zahlen sprechen für sich:

     
Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T Vorl Pkt SM   Sp T V Pkt SM
2012/13 ERC Ingolstadt DEL 42 1 9 10 92   4 0 0 0 12
2013/14 ERC Ingolstadt DEL 51 8 14 22 75   20 0 6 6 51
2014/15 Düsseldorfer EG DEL 18 4 3 7 46  
2015/16 Düsseldorfer EG DEL 43 0 13 13 138   5 0 0 0 6
2016/17 Düsseldorfer EG DEL 34 2 3 5 144  
2017/18 Düsseldorfer EG DEL 7 0 0 0 2  
DEL gesamt 195 15 42 57 497   29 0 6 6 69
(Quelle: wikipedia.com)

Wir bedanken uns bei Dir, Tim für deinen bedingunglosen Einsatz für die Düsseldorfer EG. Du bist oft über die eigenen körperlichen Grenzen gegangen. Du hast weder deine Gegner, noch dich selbst geschont. Genau für diesen Kampf und Einsatz haben wir dich in Ingolstadt gehasst, wie einst Udo Kießling und geliebt im rot-gelben Trikot mit dem Löwen auf der Brust.

Für Deine private und berufliche Zukunft wünschen wir Dir und deiner "richtigen" Famile alles, alles Gute. Wann immer du Sehnsucht nach deiner wahren Eishockey-Familie hast, bist Du jederzeit auf das herzlichste Willkommen.

Good luck for the future...and see you again. We all love your kind of playing hockey.

Bye Tim - Auf Wiedersehn

einbruchUnbekannte haben die Olympia-Pause in der DEL genutzt, um sich an unserem Schrank in der Garderobe des ISS DOME zu vergreifen. Wir haben in diesem Schrank neben den üblichen Materialien für den FANPROJEKT-Stand auch unser Spenden-Schwein eingeschlossen.

Vor dem Spiel gegen die Eisbären, am vergangenen Freitag, bot sich uns ein trauriges Bild. Der verschlossene Teil des Schrankes war gewaltsam geöffnet worden. DIe Einlegeböden sowie das gesamte Material lagen in einem wilden Durcheinander am Boden. Beim Aufräumen mussten wir dann leider feststellen, dass tatsächlich unser Spenden-Schwein entwendet worden ist. Es ist unfassbar, zumal der Zugang zur Garderobe nicht so ohne Weiteres möglich ist, was den Kreis der potenziellen Täter einschränkt.

Zukünftig müssen wir also "Aufrüsten" und in höhere Sicherheit investieren. Traurig, aber wahr

Mal wieder tritt der Sport für einen Moment in den Hintergrund. Egal sind Tore, Punkte und Tabellenplätze. Am frühen Morgen verstarb im Alter von 91 Jahren, Hans-Peter "Hansi" - MISTER DEG - Sültenfuß.

Kaum ein anderer steht so für die goldene Ära der DEG, wie Hansi Sültenfuß. Unvergessen, die unendlich langen Schlangen in den 80er- und 90er Jahren auf der Kaiserswerther Straße, vor dem Kartenservice "Sültenfuß". Glücklich der, der eines der wenigen, heißbegehrten Final-Tickets gegen die Haie ergattert hatte. Derjenige hat auch Stunden in Eiseskälte vor der Tür campiert.

Hansi war der Motor des Erfolgs. Er war aber auch Mensch und Fan. Genau das zeichnete ihn aus. Er hatte immer ein offenes Ohr für die Belange der Fans. Hansi Sültenfuß war ein "Eishockey-Kumpel", immer offen und ehrlich. Welcher ehrenamtliche Mitarbeiter dieser Zeit erinnert sich nicht mehr an die Helfer-Party´s, als Dank für die geleistete Arbeit?

Mit Hansi Sültenfuß verliert die DEG eine Identifikations-FIgur, die über die Grenzen der Brehmstraße hinaus bekannt war und immer bleiben wird. "Im Herzen eins" - kaum ein anderer hat dieses Motto schon vor Jahren so gelebt, wie Hansi.

Unser Mitgefühl gilt der Familie.

Das FANPROJEKT verneigt sich vor Mister DEG - Hansi Sültenfuß. Wir werden dich nie vergessen. Halte die Hand da oben über Deine DEG, sie kann es gut gebrauchen.

Am vergangenen Mittwoch haben Manuel Strodel und Matthias Niederberger das Duell gegen Sturmtief Burglind leider verloren. Die geplante Autogrammstunde der DEG-Cracks musste abgesagt werdden. Während Manuel Strodel beim Spiel gegen die Marionetten aus der Fuggerstadt seine Schlittschuhe wieder schnüren kann, wird Matthias Niederberger (nur) an den FANPROJEKT-Stand zurückkehren, leider noch nicht auf´s Eis.

Ab 15:30 Uhr wird der Torhüter und Sohn von Ex-Meister Andreas Niederberger, am FANPROEJKT-Stanbd wieder für Autogramme und das ein oder andere Selfie zur Verfügung stehen.

Der Sonderzug nach Berlin ist leider schon wieder vorbei. Er war, wie so oft in der Vergangenheit erfolgreich, mit dem 3:2-Sieg in der Hauptstadt, sowohl für unsere DEG, als auch für das FANPROJEKT. Ohne nennenswerte Zwischenfälle und mit einer riesigen Stimmung an Bord, auf dem Weg und in der Mercedes-Benz-Arena.

Nach Daniel Kreutzer, der zweite echte Düsseldorfer am FANPROJEKT-Stand. Vor dem Spiel am Freitag, den 22.12.2017 kommt mit Matthias Niederberger ein echtes Düsseldorfer-Kind an den FANPROJEKT-Stand. Zum Schlußspurt de: s Sonderzug-Verkaufs könnt Ihr Euch Autogramme und Fotos mit Matthias sichern.

Ab 18:30 Uhr steht unsere verletzte Nr. 1 für Autogramm- und Foto-Wünsche zur Verfügung

Vorweihnachtliche Bescherung am FANPROJEKT-Stand.

Am kommenden Sonntag, den 17.12.2017 besucht uns Ex-Kapitän, DEG-Urgestein, Kämpferherz, Vorbild, DEL-Rekorspieler, Daniel "Schnitzel" Kreutzer am FANPROJEKT-Stand. In der Zeit von 15:30 Uhr bis (mindestens !!!) 15:45 Uhr könnt Ihr unseren Daniel treffen und mit ihm fachsimpeln, Euch fotografieren (lassen), etc.

Wir freuen uns, dass Daniel sich zu uns gesellt und vor seinem Abschiedsspiel an der Brehmstaße am 17.02.2018 noch einen Abstecher zu uns machen kann.

In diesem Sinne, bis Sonntag

Gestern haben wir den Rekord vermeldet und heute sind wir wieder einen Schritt weiter. Wir peilen mit großen Schritten die 900er Marke im Gästeblock an. Die bisher größte Zahl an Gästefans, die wir vom FANPROJEKT in ein DEL-Stadion gekarrt haben. Die Ergebnisse der letzten Wochen schlagen sich auch im Interesse an Auswärtsfahrten nieder. Das freut uns natürlich sehr.

Nur noch wenige Restkarten für das Spiel am 30.12. sind verfügbar. Wer noch dabei sein will, wenn wir unsere Jungs lautstark in den Jahreswechsel verabschieden und der Düsseldorfer Löwe dem Berliner Eisbären den Zahn zieht, der sollte sich beeilen und sich anmelden.

Wir freuen uns, auf der Rückfahrt die Mannschaft an Bord des bisher längsten Sonderzuges der Vereinsgeschichte begrüßen zu dürfen. Seid euch sicher, dass es eine rauschende Partynacht werden wird. Dafür sorgt neben reichlich Füchschen-Alt auch wieder unser altbekannter "DJ Nebelguru", der erstmals zwei Sambawagen in Extase versetzen wird.

Wir freuen uns riesig auf den Sonderzug 2017/18 und auf einen hoffentlich auch sportlich gelungenen Jahresabschluss.

Besonders der Tatsache, dass wir auch wieder die "Ostkurve" an Bord haben, haben wir es zu verdanken, dass aus einem normalen Sonderzug der Rekordzug geworden ist.

In diesem Sinne - Ran an die letzten Tickets....

HEJA, HEJA, DEG!!!

Wir hatten uns als Ziel gesetzt, den bisher längsten FANPROJEKT-Sonderzug auf die Schiene nach Berlin zu bringen. Dank Eurer regen Teilnahme und den unzähligen Anmeldungen haben wir es geschafft. Am Samstag, den 30.12.2017 wird um 08:00 Uhr von Gleis 10 des Düsseldorfer Hauptbahnhofes, der REKORD-Zug Richtung Bundeshauptstadt rollen. Dabei werden über 750 Rot-Gelbe den vorletzten Tag des Jahres in eine einzige Partyfahrt verwandeln.

Jetzt haben wir noch ein weiteres Ziel. Als nächstes wollen wir nun auch das Zauberwort in den Himmel schreiben: AUSVERKAUFT !!!

Dazu fehlen uns noch ca. 25 Anmeldungen. Wer also noch schwankt, ob er nun mitfahren soll, oder nicht, sollte sich schnell für die Anmeldung entscheiden und dabei sein, wenn der Rekord aufgestellt wird.

Für alle, die es noch nicht mitbekommen haben sollten:

  • es gibt Füchschen Alt an Bord
  • wie immer könnt Ihr wieder Rührei, belegte Brötchen und Bockwürstchen bekommen
  • Die Mannschaft fährt mit uns zurück
  • Es wird dieses Mal wieder einen Schal, einen Pin und erstmals 2 verschiedene (!) Aufnäher geben

Also los geht´s. Sichert Euch die letzten freien Plätze im Sonderzug am 30.12.2017 nach Friedrichshain.

Hier geht´s zur Anmeldung ==>

Zur neuen Saison wurde im beschaulichen Kleve am Niederrhein ein neuer DEG-Fanclub gegründet. Der DEG-Fanclub Kleve. Zurzeit besteht der Fanclub aus 19 Mitgliedern. Mitgründer Thomas: „Wir sind ein bunt gemischter Fanclub, in dem alle Altersklassen vertreten sind. Aber eines haben wir alle gemeinsam: Im Herzen eins mit der DEG. Trotz der Entfernung fahren wir so oft wie möglich ins Stadion um die DEG zu unterstützen. Wenn wir nicht live vor Ort sein können, verfolgen wir unsere Jungs vor dem TV. Wir sind offen für jeden Fan der DEG, der bei uns eintreten möchte, um zusammen die DEG bei Heim- und Auswärtsspielen zu unterstützen.“

mitglieder FC KleveWeitere Informationen findet ihr im Netz:

Auf der Facebook-Seite des "DEG Fanclub Kleve"

oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Seitens des FANPROJEKTS heißen wir die Jungs & Mädels von Niederrhein herzlich willkommen im Kreise der DEG-Fanclubs und freuen uns auf eine konstruktive Zusammenarbeit.

Liebe DEG-Fans,
liebe Zugteilnehmer und solche, die es noch werden wollen,

seit heute stehen nun auch die Fahrzeiten, etc. für den Sonderzug am 30.12.2017 nach Berlin fest:

Hinfahrt    
Abfahrt nach Berlin    
30.12.2017 08:00 Uhr Gleis 10 Düsseldorf HBF  Einstieg am 07:45 Uhr
         (bitte wartet auf die Anweisung des Orga-Teams und der Fanordner)
Ankunft in Berlin    
 30.12.2017 15:05 Uhr Gleis 3 Berlin Ostbahnhof Nach Ausstieg gemeinsamer Marsch zur MB-Arena
  16:30 Uhr     Erstes Bully
 Rückfahrt    
Abfahrt nach Düsseldorf      
30.12.2017 21:21 Uhr   Berlin Ostbahnhof  Einstieg ab ca. 21:05 Uhr
Amkunft in Düsseldorf     
31.12.2017 03:20 Uhr   Düsseldorf HBF  

Änderungen im Fahrplan vorbehalten - Die Angaben sind ohne Gewähr

 

Die Angabe zu den Gleisen in Berlin folgt noch

Seite 3 von 8
Zum Seitenanfang