Anmelden Registrieren

Anmeldeformular

Sie müssen sich registrieren
oder einen Account nutzen
Login-Daten merken
Power by Joomla Templates - BowThemes

Account anlegen

Mit (*) markierte Felder sind Pflichtfelder
Name (*)
Benutzername (*)
Passwort (*)
Passwort wiederholen (*)
Email (*)
Email wiederholen (*)
Captcha (*)
allgemeine Infos

allgemeine Infos (160)

Montag, 08 November 2021 22:31

Happy Birthday, Alte Dame

Der 8. November ist ein sehr geschichtsträchtiges Datum. Viel ist an diesem Tag in der Geschichte der Menschheit bereits passiert.

86jahre

63 v. Chr.: Marcus Tullius Cicero hält vor dem römischen Senat die erste seiner Reden gegen Catilina, in der er den Vorwurf erhebt, Lucius Sergius Catilina habe am Vortag einen Mordanschlag gegen ihn und den Sturz der römischen Republik geplant.
535: Fünfzehn Bischöfe (= drei komplette Reihen!) nehmen die Beratungen beim einberufenen Konzil von Clermont auf.
1307
: In seinem Chronicon Helveticum setzt der Schweizer Historiker Aegidius Tschudi das Datum des Rütlischwurs mit diesem Tag fest.
1706: Johann Ulrich von Cramer, deutscher Jurist und Philosoph wird geboren
1793: In Paris wird der Louvre dem Volk von der revolutionären Regierung zugänglich gemacht und zu einem Museum umfunktioniert.
1823: Joseph Monier, französischer Gärtner, Unternehmer und Erfinder des Stahlbetons wird geboren
1895: Wilhelm Conrad Röntgen entdeckt die Röntgenstrahlen.'
1905: Lucy Millowitsch, deutsche Schauspielerin und Theaterleiterin wird geboren
1930: Im Großen Schauspielhaus in Berlin findet die Uraufführung des Singspiels Im weißen Rößl von Ralph Benatzky statt.

Man könnte diese schier unendliche Liste noch fortführen. Doch am 8. November 1935 gab es zwei weltbewegende Ereignisse, die für die Menschheit von solch großer Bedeutung waren, dass sie noch bis heute ihre Spuren hinterlassen. In Frankreich erblickte Alain Delon das Licht der Welt und 422 km Luftline entfernt verändert ein gewisser Ernst Poensgen mit der Gründung der Düsseldorfer Eislauf Gemeinschaft das Leben zukünftiger Generationen von Einwohnern Düsseldorfs und der Welt. Hat er damals schon gewusst, dass er mit der Gründung des "geilsten Clubs der Welt" den "Besten Fans der Welt" einmal eine Heimat bieten würde? Hat er gewußt, das der von ihm gegründete Verein später einmal der FC Bayern des Deutschen Eishockeys genannt wird, oder dass eben diese DEG neben dem rheinischen Rivalen ca. 40 km stromaufwärts Teil der "Mutter aller Derbys" sein wird?

Wenn er es gewußt haben sollte, dann war er der weiseste Mensch der jemals gelebt hat. Wenn nicht, haben wir alle bis heute einfach nur Glück gehabt, dass er am 8.November 1935 einfach nur nichts besseres zu tun hatte. Auf jedem Fall können wir uns alle glücklich schätzen, Teil dieser Geschichte zu sein.

Aus ganzem Herzen gratulieren wir unserer DEG zum 86. Geburtstag

WIR für EUCH...ALLE für die DEG
EUER
Eishockey FANPROJEKT Düsseldorf

Liebe DEG-Fans,

awaytickets bhv20211107das erste Auswärtsspiel in Bremerhaven steht noch vor der Tür, doch ab sofort bekommt ihr bei uns die Tickets für das zweite Gastspiel der Rot-Gelben bei den Fischtown Pinguins am Donnerstag, den 30.12.2021 um 19:30 Uhr.

Das Prozedere beim Ticketkauf ist unverändert. Wer Karten kaufen möchte, muss sich zuerst auf unserer Seite registrieren, oder bereits freigeschaltet sein. Anschließend könnt Ihr die Karten über unseren Online-Shop (Link siehe unten) bestellen. Erst wenn die Karten bezahlt sind, d.h. die Überweisung, oder Barzahlung bei uns eingegenagen ist, werden wir die Tickets buchen und entsprechend weiterleiten.

Natürlich können die Tickets auch ganz normal per Vorkasse ab Freitag, den 05.11.2021 bei den Heimspielen im PSD BANK DOME am FANPROJEKT-Stand bezahlt und beim darauffolgenden Heimspiel abgeholt werden.

Zum Online-Shop für Auswärtstickets

Mittwoch, 27 Oktober 2021 13:05

Auswärtstickets BHV nur online

Liebe DEG-Fans,

awaytickets bhv20211107aufgrund der aktuell ungeklärten Frage, ob das nächste Heimspiel unserer Rot-Gelben am kommenden Sonntag, den 31.10.2021 gegen RB München stattfinden wird, (Stand 27.10. | 18 Uhr: Das Spiel ist auf den 23.02.2022 verlegt) müssen wir ab sofort die Versandmöglichkeit der Gäste-Tickets für das Spiel in Bremerhaven am Sonntag, den 07.11.2021 anpassen. Eine Abholung am FANPROJEKT-Stand ist leider aus den gegebenen Umständen nicht möglich. Der Versand erfolgt ausschließlich per Mail.Die Tickets müssen dann vom Käufer selbst ausgedruckt werden.

Die zur Abholung bestellten Tickets müssen ebenfalls per Mail verschickt werden. (!)

Aus diesem Umstagd heraus ergibt sich ebenfalls, dass eine Barzahlung am FANPROJEKT-Stand natürlich auch nicht mehr möglich ist. Einziger Zahlungsweg ist also ab sofort Vorab-Überweisung

Die Käufer, die bei Ihren bisherigen Bestellungen die Zahlungsart bar am FANPROJEKT-Stand gewählt haben, sind entsprechend informiert worden.

Diese Regelung gilt selbstverständlich zunächst nur für das erste Auswärtsspiel in Bremerhaven.

 

 

EUER
FANPROJEKT
Wir für Euch...Alle für die DEG

Mittwoch, 20 Oktober 2021 15:55

20 Jahre und kein bisschen leise

20jahre ffFrieder Feldmann, so erzählte er uns einmal, dachte an seinem ersten Arbeitstag für die DEG, es sei schon sein letzter, denn es war nicht sonderlich gut bestellt um die Finanzen der Rot-Gelben. Man stelle sich einmal vor, was uns dann entgangen wäre. Neben den vielerorts schon aufgeführten Top 10 der kreativen Schaltzentrale auf der Brehmstraße 27a sind uns da noch ganz viele weitere Highlights bekannt. Das vergessene T in LANDESHAUPTSTADT und die geniale Idee, den fehlenden Buchstaben einfach in 500facher Ausfertigung zum Spiel mit in die KölnArena zu nehmen, um zu beweisen, dass der Buchstabe nicht vergessen, sondern nur aufgespart wurde.

Wir waren dabei, als ein gewisser Philip G. nachts um den Schlaf gebracht wurde von einer Gruppe DEG-Fans, die ihm einfach nur mal "Hallo" sagen wollten...vor dem Derby am nächsten Tag.

Frieder Feldmann, liebevoll auch einfach nur FF genannt ist nicht einfach nur ein Pressesprecher, wie jeder andere, er ist DER Pressesprecher der DEL. Er ist einer, wie kein zweiter. Manchmal fragt man sich, wann er schläft, oder ob er so lange schläft, bis ihm eine neue Idee in den Sinn kommt. Es gibt gefühlt nichts aus den nunmehr 87 Jahren der DEG-Geschichte, zu dem Frieder nicht irgendeine Anekdote kennt, oder aus dem er nicht schon einmal eine geschichte gemacht hat. Und wenn doch, dann fällt ihm genau in diesem Moment die passende Story dazu ein. Vor 20 Jahren hat bei der DEG in Sachen Öffentlichkeitsarbeit eine neue Zeitrechnung begonnen - dank Frieder Feldmann.

Das Eishockey FANPROJEKT Düsseldorf gratuliert Dir ganz herzlich zum 20. Dienstjubiläum und wünscht sich und der DEG noch viele, viele Jahre Deiner kreativen Ideen, die die DEG, das Eishockey und die Weltgemeinschaft ein bisschen bunter, lustiger und menschlicher macht.

Freitag, 15 Oktober 2021 10:32

Zauberwort Netiquette

nettiquette

Liebe Eisockey-Konsumenten,

 

nach 18monatiger Zwangspause dürfen seit beginn der Saison 2021/22 zumindest wieder eine begrenzte Anzahl an Zuschauern in die Stadien. Nicht nur dort, sondern fast überall im täglichen Leben sind wir mit Einschränkungen konfrontiert. All das wird uns wahrscheinlich auch noch einige Zeit begleiten. Ein Umstand, dem sicher niemenden besondere Freude bereitet, den wir aber in gewisssem Maße leider akzeptieren müssen und mit dem wir uns irgendwie arrangieren müssen.

Auch rund um die Heimspiele der Düsseldorfer EG gibt es eben diese Einschränkungen, notwendigen Änderungen, oder Kompromisse im Bezug auf langjährige Gepflogenheiten. Auch wir selbst sind davon betroffen und müssen uns damit abfinden und versuchen, das bestmögliche daraus zu machen. Die Alternative wäre: betrieb einstellen und zu hause bleiben - das letzte, was uns dabei in den Sinn käme, denn wir sind froh, endlich wieder die altbekannten Gesichter zu trefffen und einfach wieder Hockey zu gucken.

In den letzten 20 Monaten haben sich unsere Arbeit und unsere Aufgaben auch verändert, nicht nur rund um das FANPROJEKT, sondern nahezu bei jedem auch im privaten, oder beruflichen Umfeld. Wir haben im vergangenen Jahr mit der Mitgliedschaft im DEG Löwenlub sowahl finanziell, als auch emotional ein Zeichen gesetzt und den Zusammenhalt der DEG-Familie in den Vordergrund gestellt. Diese Mitgliedschaft haben wir dann in 10,00 EUR-Anteilen an Euch weitergegeben. In diesem Zusammenhang hat nun jeder Teilnehmer die Chance, für ein Spiel zwei Tribünenkarten direkt hinter der Spielerbank zu gewinnen. Die Reaktionen auf die Gewinne sind teilweise so erstaunlich, dass wir uns fragend anschauen und uns über die Reaktionen nur noch wundern könen. Da überlegt man beim nächsten Mal zweimal, ob man eine solche Akttion noch einmal startet.

Ein anderes Projekt ist unser Kummerkasten, den es im Übrigen bereits seit 2014 gibt, der aber nur sehr selten genutzt wurde. Nun haben wir Ihn aufgrund der aktuellen Stimmungslage im PSD BANK DOME noch einmal neu beworben um allen Besuchern die Möglichkeit zu geben, sachlich ihre Aregungen, ihren Ärger oder ihre Wünsche mitzuteilen. Wir nehmen diese Dinge sehr ernst und besprechen uns regelmäßig mit den Fanbeauftragten und der Geschäftsstelle über diese Themen und suchen gemeinsam nach Lösungen.

Leider gibt es Eishockey-Konsumenten, die dieses Engagement nicht sehen wollen, oder meinen, es in den Dreck ziehen zu müssen. Jeder kann seine Meinung vertreten, aber bitte nicht unterhalb der Gürtellinie und schon gar nicht, indem er Unwahrheiten verbreitet. Natürlich können wir das Verhalten dieser Leute nicht beeinflussen. Was wir aber durchaus können und auch tun werden ist, diesen Leuten unsere Plattformen wie Facebook, Twitter oder Instagram nicht mehr zur Verfügung zu stellen. Wie zuletzt Anfang 2020 sehen wir uns mal wieder genötigt, insbesondere im Umgang mit den Sozialen Medien auf gewisse Umgangsformen hinzuweisen. Aus diesem Grunde werden wir wieder dazu übergehen, User, die sich nicht an die Umgangsformen halten von unseren Kanälen auszuschließen und zu sperren. Und das behindert in keinster Weise Eure Meinungsfreiheit, nur geben wir Euch dafür keine Plattform mehr. Vielleicht hat der ein oder andere von Euch schon einmal etwas von einer Netiquette gehört, oder gelesen. Gerne geben wir Euch hier noch einmal einen interesssanten Link dazu an die Hand

Zur Nettiquette

Bitte bedenkt alle noch einmal, dass die Jungs und Mädels des FANPROJEKT die Arbeit mit viel Herzblut machen und sich ihren Aufgaben während ihrer Freizeit, oder teilweise sogar während der Arbeitszeit widmen.

In diesem Sinne

EUER
Eishockey FANPROJEKT Düsseldorf
Wir für Euch...Alle für die DEG

kummerkastenLiebe DEG-Fans,

wir haben in der letzten Zeit vermehrt persönlich Euren Unmut im Zusammenhang mit dem Ablauf der Heimspiele im PSD BANK DOME an unserem FANPROJEKT-Stand entgegengenommen. Daher möchten wir Euch zusätzlich zur Unterstützung unserer Fanbeauftragten gerne die Gelegenheit geben, uns Eure Anliegen über unser neues Online-Kummerkasten-Formular zukommen zu lassen.

Auch wir möchten Eurer Stimme selbstverständlich Gehör verleihen und Eure Anliegen gemeinsam mit den Fanbeauftragten kanalisieren und an den entsprechenden Stellen ansprechen.

Damit wir mit Euch auch dahingehend persönlich bei Rückfragen o.Ä. in Kontakt treten können, bitten wir euch, eure persönlichen Daten zu hinterlegen. Wir wollen damit einen konstruktiven Dialog schaffen, der allen Beteiligten am Ende des Tages weiterhilft.

Weiterhin steht an unserem FANPROJEKT-Stand das Ganze auch in der „Oldschool“-Variante zur Verfügung, wo ihr unsere entsprechenden Vordrucke auch handschriftlich ausfüllen und in den Kummerkasten werfen könnt.

Zur Online-Variante geht es hier

EUER
Eishockey FANPROJEKT Düsseldorf
Wir für Euch...Alle für die DEG

Dienstag, 07 September 2021 23:47

Garderobe bleibt geöffnet

garderobe openLiebe Eishockeyfans,

nachdem wir zur Saisoneröffnungsfeier leider mitteilen mussten, dass die Garderobe in der Saison 2021/22 geschlossen bleiben wird, können wir nun diese Meldung revidieren.

Wir freuen uns, dass wir in Zusammenarbeit mit der DEG Eishockey GmbH am vergangenen Donnerstag ein gemeinsames Konzept entwickeln konnten, damit wir den in der Deutschen Eishockey Liga einzigartigen Service auch unter den aktuellen Bedingungen weizer aufrecht erhalten können. An keinem anderen Standort gibt es eine solche kostenlose Garderobe für Heim- und Auswärtsfans. Seit Eröffnung des ISS DOME im Jahre 2006 können die Besucher bei den Heimspielen der DEG ihre Jacken, Taschen, Mäntel, Rucksäcke etc. bei uns abgeben. Dafür müssen sie keinen Cent bezahlen. DIe Aufbewahrung erfolgt natürlich auf eigene Gefahr, aber in den vergangenen 15 Jahren ist hier nichts abhanden gekommen. Darauf haben die Mitglieder des EFC Rot-Gelbe Radschläger immer ein Auge.

Sonntag, 05 September 2021 12:39

Verbesserungen FANPROJEKT-App

app fullpreviewLiebe Fans des geilsten Sports der Welt,

das Eishockey FANPROJEKT Düsseldorf hat schon seit langer Zeit eine eigene APP am Start. Diese ist aber nicht statisch und in Stein gemeißelt. Wir haben uns mal wieder daran gesetzt und sowohl die Optik, als auch die Funktionalität überarbeitet.So findet Ihr beispielsweise die Integration unserer Social-Media - Kanäle in einem völlig neuen Design. Ebenso ist der Aufnahmeantrag überarbeitet und optisch verändert. Die Integration des Tippspiels für die Saison 2021/22 ist ebenso hinterlegt, wie die neuen FAQs zum PSD BANK DOME.

Weitere Neuerungen werden im Laufe der nächsten Wochen folgen, sodass die Nutzung derr App noch umfangreicher und innovativer sein wird.

Lasst Euch überraschen und schaut einfach immer wieder mal rein. Natütlich sind wir auch hier auf Eure Mithilfe und Wünsche angewiesen. Wenn Euch also etwas auffällt, oder noch Wünsche offen sind, dann immer her damit.

Wir für Euch...Alle für die APP

garderobe2021 2022Am kommenden Sonntag ist es endlich wieder soweit. Nach ziemlich genau 18 Monaten werden in der  zwischenzeitlich in PSD BANK DOME umbenannten  Heimspielstätte der Düsseldorfer EG wieder Fans die Tribünen bevölkern. Wir alle freuen uns darauf, nach so langer Wartezeit, wieder Live-Eishockey zu erleben.

Die Situation rund um solche Großveranstaltungen sind in Corona-Zeiten für uns alle eine Herausforderung. Neben einem genehmigten Hygienekonzept, ausgearbeiteten Saalplänen, Kontrollmechanismen und vielen anderen Auflagen, geht es am Ende auch bei uns um das Abwägen von Nutzen und möglichen Gefahren.

Donnerstag, 15 Juli 2021 17:33

Passt auf Euch auf - wir helfen dabei

hochwasser hilfe

Liebe Eishockeyfans,
liebe Düsseldorfer/innen,

seit gestern kennen wir die Bilder von Hochwasser-Chaos, überfluteten Gärten und Kellern nicht nur aus den Nachrichten. In Düsseldorf spricht die Feuerwehr von einem "Jahrtausend-Hochwasser" Der Osten unserer schönen Heimatstadt ist dabei wohl bisher am schwersten betroffen. Einige Hilfsaktionen laufen sicher schon ganz gut an. Wir sprechen immer so gerne von der DEG-Familie und eine Familie hält zusammen. Jetzt ist die Aussage Blut ist dicker als Wasser nicht nur ein Spruch. WIr alle können zusammen stehen und denen helfen, die von der Katastrophe am meisten betroffen sind.

Das nachfolgende Formular soll dabei helfen, Hilfsangebote und Hilfsgesuche zu koordinieren. Dabei spielt es keine Rolle, ob hier beim Befüllen oder Transport von Sandsäcken helfen könnt, ein Dach über dem Kopf für Betroffene anbieten könnt, oder den Einsatzkräften einen heißen Kaffe  bringen könnt. Aber auch wenn es euch gerede im wahrsten Sinne des Wortes dreckig geht, Euch das Wasser bis zum Hals steht, oder ihr einfach anderweitig Hoolfe benötigt.

Tragt Euch in das Formular ein und wir geben die Daten an die entsprechende Stelle weiter.

WIr sind uns dessen bewusst, dass es jeder Menge Hilfe bedarf, um nicht nur materielle Schäden zu beseitigen. Und genau deshalb zählt jede kleine Hilfe.

EUER
FANPROJEKT Düsseldorf




Hier könnt ihr ganz einfach und schnell mit dem FANPROJEKT Kontakt aufnehmen und Eure Hilfe für die Betroffenen des Düsseldorfer Hochwassers anbieten, oder um Hilfe bitten.

  

Wir versichern, dass wir die hier übermittelten Daten vertraulich behandeln und nach erfolgter Kontaktvermittlung löschen.


Sonntag, 14 März 2021 17:03

Fans stehen hinter dem Team

„Fünf Niederlagen in Folge – Playoffs in Gefahr – 0,8 Punkte im Schnitt in den letzten 12 Spielen“

banner osttribueneSchlagzeilen, die wir in den letzten Tagen und Wochen rund um unsere DEG lesen und hören müssen. Das alles ist die nackte Realität in dieser Corona-Saison, die einige Leute im Umfeld der Brehmstraße dazu verleitet, ihrem Unmut und Frust in den sozialen Netzwerken freien Lauf zu lassen.

Natürlich ist es als Fan frustrierend zu sehen, wie eine gut angefangene Saison mehr und mehr sportlich den Bach runter geht. Wir alle hängen mit Herzblut an der DEG und dem Eishockeysport. Doch rechtfertigt das alles die aktuellen Kommentare? Hier werden Spieler, Trainer und Mitarbeiter teilweise persönlich und unter der Gürtelline angegriffen. Spätestens hier wird eine Grenze überschritten, die mit dem Recht auf freie Meinungsäußerung nicht mehr zu erklären ist.

Vor über einem Jahr haben wir zuletzt das Team im ISS DOME unterstützen können. Die Jungs haben mehr als ein halbes Jahr ihren Beruf nicht ausüben dürfen. Nun können wenigstens die Spiele unter strengen Auflagen wieder stattfinden. Die Teams können wieder ihrer Arbeit nachgehen. Eine Situation, die im Übrigen viele von uns Fans, trotz Corona, so extrem nicht durchleben mussten. Wir alle haben in irgendeiner Art und Weise mit der aktuellen Situation und den Einschränkungen zu leben. Es ist für niemanden ein Vergnügen – auch nicht für unsere Jungs.

Es ist immer einfach im Netz anonym über Menschen zu urteilen, deren persönliche und berufliche Situation man nicht einmal annähernd kennt, oder nachvollziehen kann.

Eines kann man keinem Sportler unterstellen, nämlich dass er seinen Beruf nicht mit Leidenschaft und Freude ausübt. Unseren Jungs fehlt die lautstarke Unterstützung bei den Heimspielen. Die Banner auf der Osttribüne sind zwar ein Zeichen dafür, dass wir Fans auch in dieser Zeit hinter dem Team stehen, aber bei weitem kein adäquater Ersatz. Hasskommentare, oder Demütigungen und das Absprechen der richtigen Einstellung zur DEG sind nicht nur unverschämt und schießen meilenweit über das Ziel hinaus, sie sind vielmehr demotivierend und kontraproduktiv.

Wo ist die DEG-Familie, die im Herzen eins ist? Welche Befriedigung gibt es Euch, wenn Ihr unseren Jungs so dermaßen in den Rücken fallt?

Wir als Eishockey FANPROJEKT Düsseldorf distanzieren uns von jeglichen dieser Kommentare und verurteilen dieses Verhalten aufs schärfste. Uns ist es wichtig, dem Team gerade in dieser schwierigen Phase erst recht den Rücken zu stärken.

'Wir für Euch…Alle für die DEG*

Nehmt Euch dieses Motto zu Herzen.

EUER
Eishockey FANPROJEKT Düsseldorf

Seite 1 von 11